Digitale Wirtschaft und Gesellschaft

  • Meinungsfreiheit und Privatsphäre: Facebook-Chef Zuckerberg positioniert sich klar gegen China
    on 17. Oktober 2019 at 22:03

    In einer Rede am heutigen Abend hat Facebook-Gründer Mark Zuckerberg versucht, sein Unternehmen als Verteidiger der Meinungsfreiheit zu positionieren. Dabei ging er hart mit China ins Gericht. „Ich wollte unsere Dienste in China etablieren, weil ich daran glaube, dass es wichtig ist, Menschen in der ganzen Welt zu verbinden. Vielleicht hätten wir so dazu beitragen können, eine etwas offenere Gesellschaft zu erschaffen. Ich habe lange daran gearbeitet, aber konnte nie eine Vereinbarung mit China finden, die es uns erlaubt hätte, unsere Dienste dort zu betreiben. Sie haben uns nie rein ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Bitkom-Umfrage: Immer mehr Nutzer halten ihre Daten im Internet für sicher
    on 17. Oktober 2019 at 19:06

    Der Digitalverband Bitkom hat herausgefunden, dass immer mehr Nutzer ihre Daten im Internet für sicher halten. Dies sei eine Trendwende. Der Digitalverband Bitkom hat 1.004 Internetnutzer ab 16 Jahren telefonisch befragt und herausgefunden, dass ihr Vertrauen hinsichtlich der Datensicherheit im Internet zugenommen hat. In den Vorjahren seien die Nutzer misstrauischer gewesen. Nun kehre sich der Trend um, wie es in der Pressemeldung heißt. Bitkom sieht Trendwende „Gerade für die Internetsicherheit gilt: Vertrauen ist schnell ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Ransomware legt weltweites Kommunikationsnetzwerk des Sicherheitsspezialisten Pilz lahm
    on 17. Oktober 2019 at 16:00

    Am vergangenen Sonntag ist der deutsche Mittelständler Pilz, Spezialist für Sicherheits- und Steuerungstechnik, Opfer einer Cyberattacke und dadurch weitgehend arbeitsunfähig geworden. Am Sonntag war es Hackern gelungen, sämtliche Unternehmens-Server des Sicherheitsexperten mit Erfolg anzugreifen und die darauf befindlichen Daten zu verschlüsseln. Selbst die Website des Unternehmens zeigt sich im Wartungsmodus. Pilz schaltet Staatsanwaltschaft ein und Server ab Nach eigenen Angaben hat Pilz als Reaktion auf den Angriff sämtliche Computersysteme vom Netz genommen und den Zugang...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Online-Abstimmung der SPD erlaubt Registrierung mit Fantasieangaben
    on 17. Oktober 2019 at 14:37

    Es ist ohne Weiteres möglich, sich mit frei erfundenen Daten für das E-Voting-System der SPD zu registrieren, und das gleich mehrfach. Ob bei der Wahl der SPD-Vorsitzenden ein belastbares Ergebnis herauskommt, wird deshalb immer zweifelhafter. Die Wahl der SPD-Vorsitzenden ist in vollem Gange und erstmals können die Parteimitglieder auch online abstimmen. Doch Abstimmungsverfahren und die eingesetzte Technik werden von Experten kritisiert. Heute stellte sich heraus, dass diese Kritik zumindest in Teilen berechtig ist. Einigen Twitter-Usern gelang es, sich mit Fantasieangaben für eine Teilnahme an der Abstimmung zu registrieren, das ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Anzeige | Schütze dein digitales Leben – mit ARAG web@ktiv
    on 17. Oktober 2019 at 14:30

    Das Internet kann vieles einfacher machen, bringt jedoch auch einige Risiken mit sich. Damit ihr und eure Familie immer abgesichert seid, schützt euch die Internet-Rechtsschutzversicherung der ARAG vor Schäden, die online entstehen – für ein digitales Leben ohne Sorgen. Ärger im Netz? Wenn den Laptop zuklappen nicht mehr hilft, hilft die ARAG web@ktiv. (Bild: ARAG) In welchen Bereichen schützt euch ARAG web@ktiv? Online bestellte Produkte sind nie bei euch angekommen? Es wurden falsche oder beschädigte Produkte geliefert und der Onlinehändler verweigert den Umtausch? Hier springt die web@ktiv-Versicherung von ARAG ein: Der Vertrags-Rechtsschutz stärkt eure ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Nach 18 Jahren: Yahoo Groups steht vor dem Aus
    on 17. Oktober 2019 at 14:18

    Von der größten Ansammlung von Online-Diskussionsforen wird schon bald nicht mehr viel übrig sein. Yahoo Groups ist ein Überbleibsel aus einer Zeit, als soziale Netzwerke noch nicht die Heimat all unserer Online-Diskussionen waren. Ein Relikt, von dem bald nicht mehr viel übrig sein wird. Wie Yahoo mitteilt, werden am 14. Dezember sämtliche Inhalte gelöscht, die je in eine der Gruppen hochgeladen wurden. Damit verschwinden Bilder und Dateien aus 18 Jahren Groups-Geschichte. Neue Inhalte ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Shareholder? Values! Das nächste große Ding könnten Werte werden
    on 17. Oktober 2019 at 11:44

    Unternehmen klagen über Fachkräftemangel und richten Marketing und Werbung auf Employer-Branding und Imagekampagnen aus. Neben der Digitalisierung müssen sie ein anderes Thema anpacken: ihrem Tun einen übergeordneten Sinn geben. Die Neuland-Kolumne. Trotz aller Automatisierung: Entscheidungen und Strategien in Unternehmen müssen Menschen erarbeiten. Diejenigen, die dazu qualifiziert sind, sind heiß begehrt. Zumindest unter Akademikern hat sich der Arbeitsmarkt längst zugunsten der Arbeitnehmer gedreht. Unternehmen kämpfen um die besten Talente. Große und bekannte Marken haben dabei einen Vorteil. Namen wie Siemens, Daimler oder BMW strahlen...weiterlesen auf t3n.d […]

  • 6 Hefte zum Preis von 4: Der t3n-Abo-Deal mit 2 Ausgaben extra!
    on 17. Oktober 2019 at 11:36

    Kennst du schon unseren neuen Abo-Deal? Hier bekommst du nicht nur die regulären vier Ausgaben unseres Printmagazins – wir packen auch noch die Ausgaben Nr. 55 und Nr. 56 gratis obendrauf! Online liest du t3n schon lange, aber irgendwie hast du es immer aufgeschoben, dir auch das Print-Magazin zu gönnen? Dann ist jetzt der Moment gekommen! Wir versorgen dich ab sofort vierteljährlich mit den neuesten Infos für dein digitales Business – und legen neben unserer aktuellen Ausgabe auch noch die Nummern 55 und 56 als Goodie obendrauf. Wir sind uns sicher: Bei über 200 Seiten pro Heft ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Korruptionsverfahren: Ericsson verbucht hohen Verlust
    on 17. Oktober 2019 at 10:31

    Die erwartete Beilegung eines US-Korruptionsverfahrens hat den Netzwerkausrüster Ericsson tief in die roten Zahlen gerissen. Im dritten Quartal schrieben die Schweden einen Verlust von 6,9 Milliarden Schwedischen Kronen (637 Millionen Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag in Stockholm mitteilte. Im Vorjahreszeitraum hatte der Nokia-Rivale noch 2,7 Milliarden Kronen Gewinn gemacht. Ende September hatte Ericsson mitgeteilt, rund zwölf Milliarden Kronen zurückzustellen, um Untersuchungen der US-Börsenaufsicht SEC und ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Stranger Things sorgt für gute Zahlen bei Netflix
    on 17. Oktober 2019 at 10:11

    Der Streaming-Riese Netflix hat im dritten Quartal dank Hitserien wie Stranger Things wieder etliche neue Kunden hinzugewonnen. Unterm Strich stieg die Anzahl der Bezahlabos in den drei Monaten bis Ende September weltweit um 6,8 Millionen, wie der Online-Videodienst am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit blieb Netflix zwar unter seiner eigenen Prognose von sieben Millionen neuen Nutzern, übertraf aber die Markterwartungen. Insgesamt beliefen sich die bezahlten Mitgliedschaften zum Quartalsende auf knapp 158 ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Whatsapp, Jabber oder Signal? EU-Parlament tut sich schwer mit Messaging-Diensten
    on 17. Oktober 2019 at 10:00

    EU-Parlamentarier haben es bei der Wahl ihrer Messaging-App nicht einfach. Nachdem die IT-Abteilung des Parlaments zunächst den Einsatz von Whatsapp empfohlen hat, legt man den Abgeordneten jetzt den Einsatz von Jabber nahe. Im Unternehmensbereich gehören Instant-Messaging-Lösungen längst zum Alltag. Das EU-Parlament tut sich damit aber offenbar noch etwas schwer. Nachdem Martin Schirdewan und Manon Aubry, die beiden Kovorsitzenden der europäischen Linken, den IT-Support des Parlaments baten, die Desktop-App des Messengers Signal auf den Rechnern der Fraktionsmitglieder und deren Assistenten zu installieren, ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Twitter: Endlich begrenzt der Kurznachrichtendienst die Reichweite der Idiotie
    on 17. Oktober 2019 at 9:49

    Twitter hat gestern bekannt gegeben, dass gegen die Nutzungsrichtlinien verstoßende Tweets von Politikern nicht mehr kommentarlos geteilt werden können. Andere (soziale) Medien sollten gleichziehen. Ein Kommentar. Die Hateful Conduct Policy des Kurznachrichtendienstes sieht vor, dass Hatespeech grundsätzlich nicht auf der Plattform geduldet wird. Ausgenommen waren laut einem offiziellen Statement des Unternehmens vom Juni dieses Jahres Tweets von sogenannten World Leaders. Die Begründung: Diese Inhalte, wenngleich inakzeptabel, hätten einen Nachrichtenwert für die Welt. Sie stehen zu lassen, sei demnach ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • IBM: Mäßige Geschäftszahlen, aber Cloud-Geschäft lässt hoffen
    on 17. Oktober 2019 at 9:14

    IBM durchläuft seit Jahren einen tieftgreifenden Wandlungsprozess. Auch wenn die jetzt vorgelegten Zahlen Anleger enttäuschen, gibt es angesichts des Red-Hat-Zukaufs im vergangenen Jahr Lichtblicke Seit Jahren versucht IBM-Chefin Ginny Rometty, den IT-Pionier mit einem tiefgreifenden Konzernumbau fit für die Zukunft zu machen. Doch trotz starken Wachstums in einigen neueren Geschäftsfeldern bleibt die Operation schwierig, weil Big Blue immer noch reichlich Altlasten mit sich rumträgt. Das belegen einmal mehr die Zahlen des abgelaufenen Quartals. IBM musste angesichts des anhaltend ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Team-Softwareanbieter Slack will in Europa weiter wachsen
    on 17. Oktober 2019 at 9:06

    Bei privaten Chats boomen Messenger-Anbieter wie Whatsapp und Co. Auch in Konzernen und Startups wird beruflich intensiv gechattet. Einer der Anbieter für Teams in Unternehmen ist Slack. Doch zwei US-Riesen kontern. Der Messaging- und Kommunikationsdienstleister Slack will Europa als Wachstumsmarkt noch stärker in den Blick nehmen und besonders in Deutschland wachsen. „Deutschland ist ein perfektes Land für uns“, sagte Slack-Chef und Mitgründer Stewart Butterfield der Deutschen Presse-Agentur in München. „Wir sollten hier zehnmal mehr Kunden haben als heute.“ Ein entscheidendes Thema für die Kunden in ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Anzeige | 
E-Mails archivieren: Na, (rechts-)sicher!
    on 17. Oktober 2019 at 8:30

    Wer schon mal eine E-Mail dringend gesucht und nicht gefunden hat, weiß: E-Mails ordentlich zu archivieren, ist sinnvoll. Darüber hinaus ist es für Unternehmen auch noch rechtlich geboten – in welchem Umfang und welcher Form, liest du hier. Hier erfährst du, welche E-Mails archiviert werden müssen und worauf du dabei achten solltest. (Grafik:Shutterstock/everything possible) Jedes Unternehmen bekommt E-Mails. Entsprechend steht auch jede Organisation vor der Frage, ob und wie es diese Mails sinnvoll aufbewahren kann. Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, E-Mails systematisch zu archivieren – etwa organisatorische und ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Studie: Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken
    on 17. Oktober 2019 at 7:54

    Apple, Google, Amazon und Microsoft bleiben in der Rangliste der Marktforschungsfirma Interbrand trotz des verstärkten Augenmerks von Wettbewerbshütern auf Tech-Konzerne mit Abstand die wertvollsten Marken der Welt. In der am Donnerstag veröffentlichten jährlichen Studie errechnete Interbrand für Apple einen Markenwert von gut 234 Milliarden US-Dollar, ein Zuwachs von neun Prozent. Google belegt Platz zwei mit einem Plus von acht Prozent auf 167,7 Milliarden Dollar. Bei Amazon sehen die Marktforscher einen Zuwachs von 24 Prozent auf rund 125,3 Milliarden Dollar. Der Onlinehändler und Anbieter des ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Anzeige | 4 Fakten zu Smart Pricing: Längst akzeptiert oder doch noch Zukunftsmusik?
    on 16. Oktober 2019 at 19:45

    Egal ob beim Tanken an der benachbarten Zapfsäule oder beim Suchen nach der optimalen Flugverbindung – Preise variieren und das mit System. Doch was genau steckt hinter Smart Pricing und wie weit sind Einzelhandel und andere Branchen damit in Deutschland? Intelligente und automatisierte Preisgestaltung ermöglicht es Unternehmen, interne Kosten zu sparen und mehr Umsätze zu generieren (Bild: PwC) Intelligente Preismodelle und -kalkulationen haben großes Potential. Durch die Automatisierung von internen Prozessen ermöglichen sie es ihren Anwendern, Kosten zu verringern, die Logistik zu optimieren und im Vertrieb besser zu performen. Andererseits ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • E-Government Monitor 2018: Deutsche nutzen ihren Personalausweis kaum für digitale Behördenleistungen
    on 16. Oktober 2019 at 15:34

    Wie der aktuelle „E-Government Monitor 2019“ zeigt, steigt die Inanspruchnahme digitaler Behördenleistungen in Deutschland kontinuierlich. Allerdings weitaus langsamer als in unseren Nachbarländern. Digitale Behördenleistungen, ob echte Dienste oder bloße Informationen, nutzen inzwischen 48 Prozent der deutschen Bürger mit Internetzugang. So hat es der E-Government Monitor 2019, eine repräsentative Befragung von 1.000 Teilnehmern, ergeben. Das ist ein Anstieg von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr und an sich zu begrüßen. E-Government in Deutschland kommt nicht voran Bei näherer ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Geldautomaten auf Windows-Basis werden weltweit gehackt
    on 16. Oktober 2019 at 14:36

    Mithilfe von Malware werden weltweit Bankautomaten gehackt, auch in Deutschland. Schuld daran: mangelnde Sicherheitsmechanismen. Jackpotting nennen Experten das Kapern von Geldautomaten mittels Malware. Weltweit hacken Kriminelle Windows-basierte Geldautomaten und leeren die Geldvorräte, wie der Bayerische Rundfunk in einer gemeinsamen Recherche mit Motherboard herausgefunden haben will. Auch in Deutschland sollen dabei allein in diesem Jahr Schäden in Höhe von mindestens 1,4 Millionen Euro entstanden sein. Möglich sind ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Smart City Index: Hamburg laut Bitkom die smarteste Stadt Deutschlands
    on 16. Oktober 2019 at 13:48

    Hamburg ist laut dem Smart City Index des Bitkom die smarteste Stadt Deutschlands. Salzgitter hingegen hat deutlichen Nachholbedarf. Der Digitalverband Bitkom hat seinen Smart City Index veröffentlicht, in dem der Digitalverband große deutsche Städte anhand fünf verschiedener Themenfelder bewertet und verglichen hat. Demnach ist Hamburg die smarteste Stadt in Deutschland – Salzgitter hingegen hat Nachholbedarf und landet auf dem letzten Platz. Smart City Index macht Stand der Digitalisierung vergleichbar Für den Vergleich hat...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Instagram gibt euch mehr Kontrolle über eure Daten
    on 16. Oktober 2019 at 12:54

    Instagram ermöglicht es euch, zu sehen, welche anderen Apps Zugriff auf eure Daten haben oder haben wollen, und lässt euch die Einstellungen ganz einfach bearbeiten. Bereits vor einiger Zeit hat Instagram die Kontrolle über Apps von Drittanbietern verschärft – jetzt holt das Netzwerk auch den Nutzer selbst mit ins Boot. Wie aus einer Pressemeldung hervorgeht, führt Instagram neue In-App-Funktionen ein, mit denen Daten, die über die Social-Media-Plattform an Dritte weitergegeben werden, besser kontrolliert werden können. Viele Foto-Apps oder auch Websites von...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Cloud-Gaming: Das neue Milliardengeschäft der Zockerbranche
    on 16. Oktober 2019 at 12:07

    Keine andere Technologie wird die Spielebranche in den ­nächsten Jahren so umwälzen wie Cloud-Gaming. Die etablierten Akteure bringen sich bereits in Position, neue Herausforderer drängen auf den Markt. Das Potenzial ist riesig: Die Plattformbetreiber wollen zwei Milliarden Menschen ­erreichen. Noch müssen sie aber einige Probleme lösen. Abende in deutschen Hotels können ziemlich ernüchternd sein. Wenn Florian Maier während einer Dienstreise in sein Zimmer kommt, dann bleibt ihm als Abendprogramm vor allem der Fernseher, manchmal auch Netflix oder Youtube. Aber eine Runde am Computer spielen? Unmöglich, ohne die passende Hardware dabeizuhaben. „Ich würde mich schon als Gamer bezeichnen“, sagt Maier, „habe aufgrund meiner ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Trotz US-Embargo: Huawei steigert Umsatz im 3. Quartal
    on 16. Oktober 2019 at 11:23

    Huawei hat im dritten Quartal rund 29,5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Weltweit wurden mehr als 60 kommerzielle Verträge für 5G abgeschlossen. Der Umsatz von Huawei stieg in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 um 24 Prozent. Das gab der chinesische Netzwerkausrüster am 16. Oktober 2019 bekannt. Der Umsatz betrug 610,8 Milliarden Yuan (86 Milliarden Dollar). Die Steigerung gelang trotz des von den USA begonnenen Handelskriegs mit China und der Blockade gegen Huawei durch die US-Regierung. „Bis heute hat Huawei mehr als 60 ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Schmarzmarkthändler gehackt: Daten von 26 Millionen Kreditkarten gesichert
    on 16. Oktober 2019 at 11:14

    Nicht einmal die größten Hacker sind immun gegen Cyberangriffe. Nun hat es einen großen Schwarzmarkthändler getroffen. Briansclub, einer der größten Schwarzmarkthändler für gestohlene Kreditkartendaten im Netz, wurde selbst Opfer eines Hackerangriffs. Millionen Daten konnten so sichergestellt werden. Wie Sicherheitsexperte Brian Krebs in seinem Blog „Krebs on Security“ berichtet wurden im August Daten von der Website gestohlen und an zuständige Finanzinstitute weitergegeben, die so in der Lage waren, die m...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Eve-Systems-CEO: „Komplexität bremst den Smarthome-Durchbruch aus“
    on 16. Oktober 2019 at 6:23

    Jerome Gackel, CEO des Münchener Homekit-Spezialisten Eve Systems, erklärt im t3n-Interview, warum der Smarthome-Markt die Masse noch nicht erreicht. Während Technik-Dauerbrenner wie etwa Smartphones und TV-Geräte sich immer schleppender verkaufen, wächst der Smarthome-Markt stabil. Die Heimautomation hat die Nerd-Blase verlassen. Laut Bitkom nutzen drei von zehn Bundesbürgern mindestens eine Smarthome-Anwendung. Das macht Mut – selbst Ikea hat Blut geleckt. Aber so richtig gezündet hat der Hoffnungsträger Smarthome noch nicht. Von einem ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Softbank und Alibabas Ant Financial stecken 2 Milliarden Dollar in Paytm
    on 15. Oktober 2019 at 18:03

    Paytm soll einem Medienbericht zufolge kurz vor Abschluss einer zwei Milliarden US-Dollar schweren Finanzierungsrunde stehen. Mit an Bord sind demnach Softbank und Ant Financial. Paytm ist Branchenbeobachtern spätestens bekannt, seit Indiens größter Payment-Anbieter so illustre Namen wie Alibaba, Softbank oder Warren Buffett zu seinen Investoren zählen kann. Jetzt steht eine neue Finanzierungsrunde ins Haus, deren Abschluss Paytm eine Kapitalspritze von weiteren zwei Milliarden Dollar bringen würde, wie Bloomberg berichtet. Demnach sollen sowohl Softbank als auch das von...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Von der „Null“-Nummer zum Quotengarant? Zalando zeigt Haltung!
    on 15. Oktober 2019 at 15:15

    Zalando hat sich selbst eine neue Frauenquote auferlegt: Mindestens 40 Prozent bis 2023, auch für Vorstand und Aufsichtsrat. Gute Sache, da kann man ruhig mal klatschen. Ein Kommentar. Anfang des Jahres erntete Zalando einen ordentlichen Shitstorm. Der Grund dafür: Das Unternehmen hatte sich nicht nur eine Null-Prozent-Frauenquote für den Vorstand zum Ziel gemacht, sondern gleich auch noch zwei neu geschaffene Vorstandsposten mit Männern besetzt. Die unfassbare Begründung: Es gäbe einfach keine Frauen mit gleicher Qualifikation. Ziel: 40 bis 60 Prozent Frauenanteil Dass das ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Uber streicht erneut hunderte Stellen
    on 15. Oktober 2019 at 12:11

    Uber hat angekündigt, weitere 350 Stellen zu streichen. Damit hat der Ride-Sharing-Anbieter in diesem Jahr bereits mehr als 1.000 Mitarbeiter entlassen. Uber baut weiter Stellen ab. Diesmal sind 350 Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen betroffen. Bei 70 Prozent von ihnen soll es sich um Angestellte in den USA und Kanada handeln. Im Juli 2019 hatte Uber bereits 400 Mitarbeiter entlassen. Im September strich der Ride-Sharing-Anbieter dann 435 weitere Stellen. Die aktuellen Stellenstreichungen betreffen erstmals auch Mitarbeiter von Ubers ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Nach Böhmermann-Bericht: Indizierungsverfahren gegen Smartphone-Spiel Coin Master
    on 15. Oktober 2019 at 12:00

    Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat ein Verfahren gegen die beliebte App Coin Master eingeleitet. Dort waren zahlreiche Beschwerden eingegangen, nachdem Jan Böhmermann in seiner Sendung Neo Magazin Royale dazu aufgerufen hatte. Coin Master wird als Abenteuerspiel in den App-Stores gelistet, das von der USK ab 0 Jahren freigegeben ist, benutzt aber Spielmechaniken, die aus dem Automatenglückspiel entlehnt sind und potenziell süchtig machen können. Um die eigenen Spieldörfer zu bauen oder die Dörfer anderer Mitspieler angreifen zu können, müssen die Nutzer an einer Slotmaschine spielen, die stark an „einarmige Banditen“ ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Booking verlässt Libra Association kurz vor offizieller Gründung
    on 15. Oktober 2019 at 10:34

    Mit 21 Mitgliedern hat die Libra Association am vergangenen Montag ihre Gründung offiziell vollzogen. Kurz zuvor war noch die Booking Holding abgesprungen. Ungeachtet der Warnungen aus Politik und Geldwirtschaft hat sich die Libra Association, eine nicht-kommerzielle Organisation, die den Einsatz der neuen Digitalwährung steuern soll, offiziell gegründet. 21 Mitglieder zählt die Organisation jetzt noch. Libra verliert globale Zahlungsanbieter Alle globalen Zahlungsanbieter hatten vor wenigen Tagen ihren Rückzug aus dem Projekt erklärt. Der einzige ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Wirecard: Aktie stürzt nach FT-Bericht auf Sechsmonatstief
    on 15. Oktober 2019 at 10:21

    Nach neuen Vorwürfen gegen den deutschen Zahlungsdienstleister Wirecard in der Financial Times ist die Wirecard-Aktie auf ein Sechsmonatstief gestürzt. Wirecard wies die Anschuldigungen zurück. Einmal mehr haben in der Financial Times (FT) geäußerte Vorwürfe gegen den deutschen Zahlungsanbieter Wirecard zu einem Absturz der Aktie geführt. Anfang dieses Jahres hatte die FT über angebliche Bilanzunregelmäßigkeiten in Singapur berichtet. Wirecard musste daraufhin einräumen, einige Posten falsch verbucht zu haben, wie finanzen.net schreibt. Systematische Luft- und Falschbuchungen wie ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Gofundme startet neue Spendenplattform für gemeinnützige Organisationen
    on 15. Oktober 2019 at 9:54

    Gofundmes neue Plattform soll gemeinnützigen Organisationen beim Spendensammeln helfen. Dazu stehen verschiedene Tools zur Verfügung. Gofundme ist vor allem als Spendenplattform für Privatpersonen und kleinere Initiativen bekannt. Insgesamt wurden über die Crowdfunding-Plattform bislang mehr als fünf Milliarden US-Dollar eingesammelt. Jetzt will das Startup sein Engagement im gemeinnützigen Sektor ausbauen und hat dazu eine neue Plattform namens Gofundme Charity angekündigt, die ab November ihren Dienst aufnehmen soll. Gofundm...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Geschlechterquote für das Management: Zalando ändert die Strategie
    on 15. Oktober 2019 at 8:33

    Die meisten Kunden sind Frauen, im Vorstand von Zalando sitzen dagegen nur Männer. Die Chefs hatten damit bislang wenig Probleme. Nun denken sie um. Der Modehändler Zalando führt eine Geschlechterquote für sein Management ein. Auf den sechs oberen Führungsebenen solle bis Ende 2023 ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern erreicht werden, teilte das Unternehmen am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Der Anteil soll jeweils zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Der Online-Händler Zalando hat europaweit rund 14.000 Beschäftigte. ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Nach Christchurch: Neuseeland sagt Online-Extremismus den Kampf an
    on 15. Oktober 2019 at 7:21

    Vor Halle war Christchurch – im März 2019 tötete ein in Neuseeland lebender Australier 51 muslimische Gläubige. Seine Tat streamte er live auf Facebook. Nun steckt Neuseeland Millionen in die Bekämpfung terroristischer und extremistischer Inhalte im Netz. Der Terroranschlag von Halle ist erst ein paar Tage her, der im neuseeländischen Christchurch ein gutes halbes Jahr. Beide Taten streamten die Täter live im Internet. Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern zieht Konsequenzen und gab vergangenen Montag bekannt, die Regierung werde mit knapp zehn Millionen Euro (17 Millionen NZ-Dollar) den Kampf gegen Extremismus im Netz unterstützen. Dafür ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Warum die SPD ihre Online-Wahl der Parteivorsitzenden sofort abbrechen sollte
    on 14. Oktober 2019 at 14:30

    Seit heute stimmen die Mitglieder der SPD über ihre nächsten Parteivorsitzenden ab – und zwar erstmals auch online über eine Website. Die Entscheidung für E-Voting kann aber nur als grob fahrlässig bezeichnet werden. Wer SPD-Mitglied ist und mit abstimmen will, muss sich entscheiden: klassische Briefwahl oder die Teilnahme am E-Voting. Nach Angaben der Parteizeitung „Vorwärts“ haben sich etwa 180.000 der insgesamt 426.000 SPD-Mitglieder für die Online-Variante registrieren lassen. Damit ist diese Wahl zum SPD-Vorsitz rund zehn Jahre nach den Liquid-Feedback-Experimenten der Piratenpartei die erste wirklich ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Mittelstand: Jede zweite Firma verwaltet Dokumente digital
    on 14. Oktober 2019 at 11:04

    Das digitale Büro hält in immer mehr mittelständischen Firmen Einzug. Fast jedes zweite Unternehmen organisiert und verwaltet seine Dokumente digital. Dabei kommt zunehmend die Cloud zum Einsatz. Einer aktuellen Umfrage des Branchenverbands Bitkom zufolge erobert das digitale Büro zunehmend den deutschen Mittelstand. Mit 47 Prozent organisiert und verwaltet fast jedes zweite Unternehmen Dokumente digital. Im Vergleich zu 2017 ist das ein Anstieg von 14 Prozentpunkten. Der Bitkom hatte bei seiner Umfrage das sogenannte Enterprise-Content-Management (ECM) im Visier, also das Erstellen, ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • Cohns fabelhafte digitale Welt oder: Wo bin ich, und wenn ja, warum?
    on 14. Oktober 2019 at 7:04

    Wussten Sie eigentlich, dass angeblich die erfolgreichste vom Tomtom jemals verkaufte Plugin-Stimme jene von Ozzy Osbourne ist? Vielleicht wäre ich ja zusammen mit ihm sicherer und schneller ans Ziel gekommen!Es ist Freitag, ich bin auf der nördlichen Seite des Bodensees, muss zum Schloss Neuschwanstein und habe es eilig, denn in viereinhalb Stunden stehe ich dort auf der Bühne! Entspann dich, du brauchst dorthin nur zweieinhalb Stunden, sagt die Navi-App. Noch während ich losfahre, erzählt mir das Radio von einem kilometerlangen Stau und Vollsperrung auf der B 31 in meiner Fahrtrichtung. Davon ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • 5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Der E-Golf ist jetzt billiger als ein Benziner
    on 14. Oktober 2019 at 6:00

    Jeden Montagmorgen berichtet t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um ein sehr günstiges E-Auto, westliche Konzerne in der Zwickmühle, das neue macOS Catalina, Kündigen ohne Plan B und eine unangenehme Frage im Vorstellungsgespräch. Zuletzt haben uns Nachrichten erschüttert, die weit weg sind von den Themen, die für t3n eine Rolle spielen: ein versuchter Anschlag auf eine Synagoge in Halle, der zu Morden an zufälligen Passanten wurde. Ein US-Präsident Donald Trump, der der Türkei freie Hand lässt gegen die kurdischen Kämpfer, die einst den sogenannten Islamischen Staat erfolgreich bekämpften. Mir hilft es in diesen Zeiten ...weiterlesen auf t3n.d […]

  • „Dopamin“: Miniserie über die Suchtmechanismen von Tinder, Facebook und Co.
    on 13. Oktober 2019 at 9:03

    „Die tun alles, um dich süchtig zu machen“, heißt es über Tinder, Facebook, Candy Crush, Instagram, Youtube, Snapchat, Uber und Twitter in der Miniserie von Arte. In acht Folgen wird genau erklärt, welche Mechanismen in unserem Gehirn ausgelöst werden, damit wir dranbleiben. Eigentlich wissen wir das ja längst: Candy Crush, Tinder, Facebook und Konsorten sind vor allem eins – Zeitfresser. Trotzdem fällt es uns extrem schwer, das Smartphone einfach mal links liegen zu lassen und nicht alle paar Minuten zu checken, was es Neues gibt. Zumal das, was uns dann als Neuigkeit präsentiert wird, nur in den seltensten Fällen Nachrichtenwert hat oder uns wirklich weiterbringt...weiterlesen auf t3n.d […]

  • SpaceX soll 2020 erstmals Nasa-Astronauten zur ISS bringen
    on 11. Oktober 2019 at 9:39

    Schon in der ersten Jahreshälfte 2020 könnte SpaceX eine bemannte Raumfähre zur internationalen Raumstation ISS befördern. Es wäre das erste Mal, dass ein Privatunternehmen Nasa-Astronauten in den Orbit befördert. Nach dem Ende des Space-Shuttle-Programms im Jahr 2011 rief die Nasa das Commercial-Crew-Programm ins Leben. Es dient der Förderung privater Raumkapseln, mit denen die Astronauten der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde zu internationalen Raumstation ISS gebracht werden sollen. Im Rahmen der Commercial-Crew-Initiative kooperiert die Nasa mit Elon Musks SpaceX und dem US-amerikanischen ...weiterlesen auf t3n.d […]