Digitale Wirtschaft und Gesellschaft

  • Deutsche Medienanstalt leitet wegen Pornografie Verfahren gegen Twitter ein
    on 12. Dezember 2019 at 15:24

    Weil Twitter pornografische Inhalte frei zugänglich gemacht haben soll, hat eine deutsche Medienanstalt ein förmliches Verfahren eingeleitet. Es könnte ein Bußgeld nach sich ziehen. Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein hat ein förmliches Verfahren gegen Twitter eingeleitet. Der Vorwurf: Die Plattform soll über Profile zu sexuellen Dienstleistungen und Produkten pornografische Inhalte frei zugänglich gemacht haben. Wer pornografische Inhalte ohne Altersbeschränkung und somit für Kinder und Jugendlichen frei zugänglich bereitstellt, begeht nach dem ...weiterlesen auf t3n.de

  • Apple Pay endlich bei den Sparkassen: So geht Bezahlen via iPhone oder Mac
    on 12. Dezember 2019 at 14:54

    Knapp vier Jahre nach dem US-Start von Apple Pay landete das mobile Bezahlverfahren Ende 2018 endlich auch in Deutschland – mit dem Beitritt der Sparkassen kommt es nun in der breiten Masse an. Das solltet ihr wissen. Apple Pay ist bereits im September 2014 in den USA zusammen mit dem iPhone 6 vorgestellt worden. Seit Jahren schon wurde über den Deutschland-Start spekuliert und gehofft, dass es endlich so weit ist. Im Sommer 2018 kündigte Apple endlich seine Apple-Pay-Pläne für den deutschen Markt an – am Dienstag, den 11. Dezember 2018, ist der Start endlich erfolgt. Seit dem 10. Dezember 2019 unterstützen ...weiterlesen auf t3n.de

  • Ich zahl das: So funktioniert der Cashflow bei digitalen Nomaden
    on 12. Dezember 2019 at 14:38

    Kurzfassung: Bar und online zu zahlen ist als digitaler Nomade etwas komplexer. Das perfekte Setup gibt es nicht, aber mit den richtigen Karten und ein paar Tricks kann man sich viel Ärger sparen. Als Nomade ist man nicht einfach nur „gerne“ flexibel, man muss es sein. Aber der Spaß hört ein wenig auf, wenn man plötzlich keinen Flug mehr buchen kann oder kein Bargeld mehr bekommt, weil irgendwas mit der Kreditkarte nicht klappt. Ich selbst habe leider deutlich zu viele Stunden mit dem Suchen von Geldquellen verplempert. Um das Ende des Liedes bereits vorwegzunehmen: Ich habe noch von ...weiterlesen auf t3n.de

  • Warum wir über 5G eigentlich noch gar nicht nachdenken müssen
    on 12. Dezember 2019 at 13:44

    China, Huawei, Ethik, Binnenmarktpolitik, 5G – wo steht eigentlich der europäische Westen, wo steht Deutschland? „Im Abseits!“, konstatiert unser Gastautor unumwunden. Schlüsselwörter, Keywords, Buzzwords – in den omnipräsenten Digital-Diskussionen sind sie immer auch eine Wort-Mauer. Dahinter wird das Szenario in der Alltagspraxis und realen Wirtschaft in Deutschland als Versteckspiel vollzogen. Keyword-Chöre der Technologiebranche flanieren flächendeckend in den Gazetten, haste Töne? Dabei wird zu gerne im Windschatten dieser Wort-Power ein dynamischer F...weiterlesen auf t3n.de

  • Facebooks milliardenschwere Cash-Reserven treiben Gerüchte über Börsen-Aus
    on 12. Dezember 2019 at 13:05

    Facebook hat ein Luxusproblem: Der Zuckerberg-Konzern sitzt auf einem Cash-Berg von 52 Milliarden US-Dollar. Was macht Facebook mit dem Geld? Analysten spekulieren etwa über ein Aus an der Börse. Es gibt nur eine Handvoll Konzerne, die mehr Geld auf der hohen Kante haben als Facebook. Dazu gehören Microsoft, Apple und Alphabet, die jeweils auf mehr als 100 Milliarden Dollar sitzen. Mit seinen gut 52 Milliarden Dollar in Cash-Reserven gehört Facebook aber in die Top Ten der US-Unternehmen mit den höchsten Cash-Bergen. Kaum verwunderlich also, dass Analysten sich zu wilden Spekulationen ...weiterlesen auf t3n.de

  • Youtube geht mit verschärften Richtlinien stärker gegen Beleidigungen vor
    on 12. Dezember 2019 at 12:54

    Youtube wird künftig stärker gegen beleidigende Äußerungen vorgehen. Wiederholte Verstöße können harte Sanktionen zur Folge haben. Youtube geht von nun an stärker gegen Beleidigungen vor, die unter anderem das Geschlecht, die Hautfarbe und die sexuelle Orientierung betreffen. Wiederholte Verstöße können im Extremfall die Löschung eines Kanals nach sich ziehen. Die Community begrüßt den Schritt, der vor allem aus einer monatelangen Debatte hervorgegangen ist. Sanktionen gegen Beleidigungen auf Youtube Künftig werde man in ...weiterlesen auf t3n.de

  • Kleiner Aufwand, große Freude: Das t3n Abo als Weihnachtsgeschenk
    on 12. Dezember 2019 at 12:25

    Du bist schon wieder voll im Weihnachtsstress? Muss doch nicht sein! Mit einem t3n Abo verschenkst du 365 Tage digitalen Wissensvorsprung – und das bei minimalem Aufwand. Na, ist es mal wieder soweit? Du suchst händeringend in Fußgängerzonen, Onlineshops und Geschenk-Ratgebern nach einem schönen Weihnachtspräsent für Freunde und Kollegen, aber nichts will dir so richtig gefallen? Wir hätten da was für dich: Für 35 Euro schicken wir einer Person deiner Wahl alle drei Monate die neueste t3n-Ausgabe direkt in den Briefkasten – druckfrisch und eine Woche vor H...weiterlesen auf t3n.de

  • Twitter plant offenen und dezentralen Social-Media-Standard
    on 12. Dezember 2019 at 10:19

    Unter dem Namen Bluesky will Twitter einen offenen und dezentralen Social-Media-Standard entwickeln. Eines Tages, so Firmenchef Jack Dorsey, könnte Twitter selbst dann als einer von vielen Clients für diesen Standard dienen. In einer Reihe von Tweets hat Twitter-Gründer Jack Dorsey angekündigt, dass sein Unternehmen eine Gruppe von bis zu fünf Entwicklern finanzieren wird, die einen offenen und dezentralen Social-Media-Standard entwickeln sollen. Das Projekt trägt den Namen Bluesky und könnte, so Dorsey, eines Tages die Grundlage für Twitter selbst bilden. Twitter wäre dann nur einer von vielen möglichen Clients für...weiterlesen auf t3n.de

  • Was macht Fränzi Kühne nach TLGG? Abschiedsfeier, Keller aufräumen, Weltreise
    on 12. Dezember 2019 at 6:15

    Fränzi Kühne hat TLGG gegründet und war die jüngste Aufsichtsrätin eines Dax-Unternehmens. Jetzt macht sie eine 24-Stunden-Abschiedsparty, räumt den Keller auf und geht auf Weltreise. Wenn man Fränzi Kühne anruft und fragt, wohin sie wechselt, lacht sie erstmal. „Ich wechsle nicht. Ich hab noch nichts Neues“, sagt sie. Dass Fränzi Kühne nichts vorhat, ist ungewöhnlich. Seit sie vor elf Jahren die Agentur TLGG gegründet hat, ist ihre Firma so etwas wie die Digitalisierungs-Nachhilfelehrerin der Nation geworden: Fränzi Kühne und ihre Mitgründer Christoph Bornschein und Boontham...weiterlesen auf t3n.de

  • Wertvollste Firma der Welt: Aramco kickt Apple vom Thron
    on 11. Dezember 2019 at 18:24

    Der saudi-arabische Ölkonzern Aramco ist nach dem größten Börsengang auch die wertvollste Firma der Welt. Mit einer Bewertung von 1,88 Billionen US-Dollar lässt der Konzern Apple weit hinter sich. Bis vor wenigen Stunden konnte der chinesische E-Commerce-Konzern und Amazon-Rivale Alibaba die Titel „Größter Börsengang“ und „Größter Börsengang des Jahres“ für sich beanspruchen. Mit dem Börsendebüt des saudi-arabischen Ölkonzerns Aramco gehen beide Titel jetzt auf die arabische Halbinsel. Bei dem IPO in der saudi-arabischen Hauptstadt Riad erlöste Aramco 25,6 Milliarden Dollar. Dafür brachte...weiterlesen auf t3n.de

  • Tesla will in Deutschland 500.000 Model 3 und Model Y pro Jahr bauen
    on 11. Dezember 2019 at 17:33

    US-Elektroautobauer Tesla will in seiner neuen Fabrik in Grünheide, in der Nähe von Berlin, künftig 500.000 Model 3 und Model Y pro Jahr herstellen. Der Bau der Gigafactory 4 soll 2020 beginnen. Mitte November hatte Elon Musk die Bombe platzen lassen: Die Gigafactory 4 soll im brandenburgischen Grünheide gebaut werden, unweit von Berlin. Einem Bericht der Bild-Zeitung (Paywall) zufolge will Musk in der deutschen Fabrik künftig jährlich 500.000 Model 3 und Model Y vom Band rollen lassen. Zum Vergleich: In diesem Jahr werden weltweit insgesamt wohl gerade gut 360.000 Tesla-Fahrzeuge ...weiterlesen auf t3n.de

  • Anzeige | Mehr als ein paar bunte Bildchen: Warum du Präsentationen visuell aufwerten solltest
    on 11. Dezember 2019 at 17:30

    Präsentationen stellen ein wichtiges Asset in der Kommunikation dar – schließlich repräsentieren sie die Brand in den unterschiedlichsten Situationen gegenüber relevanten Stakeholdern. Deshalb sollte der erste Eindruck sitzen. Wie euch das gelingt, lest ihr hier! Büroalltag ohne Präsentationen? Gibt es quasi nicht! (Foto: Adobe Stock/fantom_rd) Für die Gestaltung von Präsentationen gibt es prinzipiell keine einheitliche Zauberformel, denn sie sind genau so individuell wie eure Produkte und Dienstleistungen selbst. Präsentation – die Basics Bevor ihr loslegt, solltet ihr euch zunächst den Sinn und Zweck eurer Präsentation vor Augen führen: Stellt ihr den...weiterlesen auf t3n.de

  • So wird die Digitalisierung nachhaltig – meinen die Grünen
    on 11. Dezember 2019 at 14:18

    Mit neuen Vorgaben wollen die Grünen die Digitalisierung nachhaltiger gestalten. Andernfalls könne sie zum Klimakiller statt zum Klimaretter werden. Die Digitalisierung als Nachhaltigkeitsmotor auszugestalten, sei eine Chance für Deutschland und für Europa, im digitalen Wettbewerb wieder aufzuschließen und Vorsprünge zu erarbeiten, schreiben die Grünen in ihrem Antrag. Bislang würden weltweit enorme Potenziale liegen gelassen. Die ökologische Dimension der Digitalisierung sei für die Bundesregierung ein weitgehend blinder Fleck. Mit ...weiterlesen auf t3n.de

  • t3n-Print-Chefredakteur Luca Caracciolo gewinnt Lead Award in Silber
    on 11. Dezember 2019 at 13:15

    Hip hip hooray! Unser Print-Chefredakteur Luca Caracciolo ist in der Kategorie „Blattmacher des Jahres/Debatte“ mit dem renommierten Lead Award in Silber ausgezeichnet worden. Wir haben Grund zum Feiern: Am Montagabend ist unser Print-Chefredakteur Luca Caracciolo in Hamburg von der Jury des Lead Awards mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Blattmacher des Jahres/Debatte“ ausgezeichnet worden. „Besser, präziser, umfassender und verständlicher als jedes andere Medium in Deutschland befasst sich Caracciolo und ‚t3n‘ mit dem ‚Jahrhundert-Thema‘ der digitalen Revolution...weiterlesen auf t3n.de

  • Diese 5 Bücher empfiehlt dir Bill Gates für den Winter
    on 11. Dezember 2019 at 12:55

    Bill Gates liest gern und gibt Empfehlungen. Für die Weihnachtsferien und den Start ins Jahr 2020 hat der Microsoft-Mitgründer wieder fünf lohnenswerte Bücher ausgewählt. Schon seit Längerem gibt Microsoft-Mitgründer und Multimilliardär Bill Gates regelmäßig Empfehlungen für Bücher – etwa für den Sommerurlaub. Kurz vor Jahresende wirft Gates dieses Mal auch einen Blick zurück auf die Bücher, die ihm in diesem Jahr besonders viel gegeben haben. In den vergangenen zwölf Monaten, so Gates, habe er mehr Romane gelesen als normal. Das sei keine bewusste Entscheidung ...weiterlesen auf t3n.de

  • Google-Jahresrückblick: Danach hat Deutschland 2019 gesucht
    on 11. Dezember 2019 at 10:12

    Menschen, Bilder, Suchanfragen: Wie in den vergangenen Jahren hat Google einen kurzen Jahresrückblick im Videoformat veröffentlicht. Außerdem zeigt der Online-Werbegigant, welche Suchbegriffe 2019 so richtig steil gingen. Die Jahresrückblicksaison hat begonnen: Günther Jauch ist mit seinem bereits durch und das ZDF hat für Freitag, den 13. Dezember 2019, gleich zwei hintereinander angesetzt. Jetzt hat auch Google den fast schon traditionellen Video-Jahresrückblick des Konzerns veröffentlicht, in dem – wie immer – wichtige oder zumindest hochemotionale Momente des Jahres 2019 mit den dazugehörigen Suchbegriffen ...weiterlesen auf t3n.de

  • Apple verklagt Ex-Mitarbeiter wegen Nuvia-Gründung
    on 10. Dezember 2019 at 18:05

    Apple hat seinen Ex-Chip-Entwickler Gerard Williams III verklagt. Der iPhone-Konzern wirft Williams, der das Chip-Startup Nuvia gegründet hat, Vertragsbruch vor. Das nimmt Williams nicht hin. Gut neun Jahre lang war Gerard Williams III bei Apple als leitender Entwickler für die Chips in iPhone und iPad mitverantwortlich. Als sogenannter Chief Architect arbeitete Williams etwa an dem Design für den aktuellen A13 Bionic mit. Im Frühjahr hatte Williams Apple verlassen und war im November mit einer Finanzierungsmeldung für sein Startup Nuvia aus der mehrmonatigen Versenkung aufgetaucht. ...weiterlesen auf t3n.de

  • Amazon und die Champions League: Der Streaming-Irrsinn wird langsam absurd
    on 10. Dezember 2019 at 17:25

    Amazon sichert sich in Deutschland Rechte für die Champions League. Für Amazon ein wichtiger Schritt ins Sportbusiness, doch es gibt vor allem einen Leidtragenden – den Fußballfan. Es gab früher diesen einen Kumpel, dessen Vater Premiere hatte und in dessen Hobbykeller man sich jeden Samstag traf, um Bundesliga zu gucken. Alle paar Wochen kam man auch unter der Woche zusammen, um sich die Spiele in der Champions League anzuschauen. Ein Premiere-Abo reichte, um jedes Spiel der Bundesliga und der Champions League abzudecken. Doch die Zeiten sind vorbei. Die Rechte an den ...weiterlesen auf t3n.de

  • Justwatch: Berliner Streaming-Programmführer schluckt amerikanischen Rivalen
    on 10. Dezember 2019 at 15:18

    Das Berliner Unternehmen Justwatch übernimmt Gowatchit und expandiert auf den amerikanischen Markt. Gowatchit-Chef David Larkin bleibt an Bord und leitet künftig das Amerika-Geschäft. Der Markt für Anbieter rund um das Video-Streaming ist relativ divers. Das Berliner Startup Justwatch, das innerhalb von weniger als fünf Jahren seit Gründung eine solide Nutzerbasis von mehr zehn Millionen Streaming-Abonnenten in 38 Ländern aufbauen konnte, will für eine gewisse Konsolidierung sorgen. Justwatch übernimmt wesentlich kleineren Wettbewerber Wie Techcrunch berichtet, hat Justwatch ...weiterlesen auf t3n.de

  • Amazon überträgt bald die Fußball-Champions-League
    on 10. Dezember 2019 at 11:25

    Auf dem Markt der Fußballübertragungen gibt es weiter Bewegung: Amazon steigt in das Geschäft ein und hat sich ab der Saison 2021/2022 Rechte für die Ausstrahlung der Champions League gesichert. Fußballfans aus Deutschland müssen ab der Saison 2021/2022 einmal mehr starke Nerven haben, wenn es darum geht, den Überblick bei den verschiedenen Liveübertragungen und Anbietern zu behalten. Rechtepaket A1 für Champions League Mit Amazon ist ein weiteres Unternehmen in das Geschäft eingestiegen und hat sich mit seinem Streamingdienst Amazon Prime Video das Rechtepaket A1 für die Champions ...weiterlesen auf t3n.de

  • Wirecard: Financial Times erhebt neue Vorwürfe gegen den DAX-Konzern
    on 9. Dezember 2019 at 20:12

    Die Financial Times hat neue Vorwürfe gegen den Zahlungsdienstleister Wirecard erhoben. Diesmal geht es um eine angebliche Aufhübschung der Bilanz 2017. Wirecard bestreitet das. Die Auseinandersetzung zwischen der Financial Times und Wirecard um Vorwürfe wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten bei der Bilanz geht in die nächste Runde. Für die Bilanz 2017, so die aktuellen Vorwürfe der britischen Wirtschaftszeitung, soll der deutsche Zahlungsdienstleister auf Treuhandkonten geparkte Gelder zu den Bar-Reserven hinzugerechnet haben. Treuhandkonten dienen dazu die ...weiterlesen auf t3n.de

  • 10 Millionen Euro für eine Handynummer: 1&1 soll DSGVO-Verstoß teuer bezahlen
    on 9. Dezember 2019 at 18:01

    Der Bundesauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit hat der 1& 1 Telecom GmbH einen Bußgeldbescheid über 9,55 Millionen Euro zugestellt. Grund soll die Herausgabe der Handynummer eines Mannes an seine Ex-Frau sein. Zum Hintergrund der Verhängung eines Bußgelds in Höhe von nahezu zehn Millionen Euro gegen 1&1 gibt es zwei Schilderungen. Die eine ist sehr allgemein gehalten und stammt vom Bundesdatenschutzbeauftragten, die andere ist sehr auf den konkreten Fall bezogen und stammt von 1&1. Bundesdatenschutzbeauftragter: Struktureller Verstoß Die Behörde beschreibt sehr allgemein, dass es bei 1&1 ...weiterlesen auf t3n.de

  • Zeitung: Chinas Behörden sollen auf ausländische Computer verzichten
    on 9. Dezember 2019 at 11:04

    Im Zuge ihres Handelskrieges verfolgen die USA eine „Entkoppelung“ von China. Auch Peking will seine Abhängigkeit von US-Technologie verringern – und am liebsten alles austauschen. Ist das machbar? Chinas Behörden sollen nach einem Zeitungsbericht innerhalb von drei Jahren auf ausländische Computertechnologie oder Software verzichten. Wie die Financial Times am Montag berichtete, sieht eine Anweisung des Generalbüros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei an Regierungsbehörden und Institute vor, im kommenden Jahr schon 30 Prozent durch heimische Produkte zu ersetzen. Bis 2021 ...weiterlesen auf t3n.de

  • Cohns fabelhafte digitale Welt: Reallife Monopoly – Google und Facebook gründen Bezahldienste
    on 9. Dezember 2019 at 8:54

    Unsere Zukunft ist digital …! Unsere Zukunft ist rosig …!?? Oder: Reallife Monopoly – Google und Facebook gründen Bezahldienste. Wovon leben eigentlich Facebook und Co.? Vom kostenlosen Zurverfügungstellen von Informationen in einer Suchmaschine? Vom Schaffen einer kostenlosen Plattform für ein internationales und milliardenfach genutztes soziales Netzwerk? Okay, Sie glauben das? Gratuliere, denn der Weihnachtsmann wohnt am Nordpol und der Osterhase bringt Ihnen farbige Eier. Der eine oder andere Leser mag sich noch daran...weiterlesen auf t3n.de

  • 5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Wie die Google-Gründer sehr erfolgreich gescheitert sind
    on 9. Dezember 2019 at 7:00

    Jeden Montagmorgen berichtet t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Warum ihr Tiktok löschen solltet, bargeldloses Bezahlen Geld spart, die deutsche Autoindustrie ein Problem hat – und wie üblich drei Praxistipps zum Wochenstart. Scheitern ist ein sehr relativer Begriff – und so, wie die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin gescheitert sind, wären viele andere Menschen wohl gerne gescheitert. Und dennoch: Das Google von heute ist nicht das Google, das sich die beiden Gründer vor Jahren ausgemalt haben. 1. Google-Gründer Brin und Page: Viel Geld verdient, Vision gescheitert Wir Journalisten erzählen die Welt ...weiterlesen auf t3n.de

  • Gericht verbietet Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland
    on 6. Dezember 2019 at 21:28

    Die Smartphone-Apps von Whatsapp, Instagram und Facebook verstoßen in ihrer derzeitigen Form gegen Patente, die Blackberry hält. Das Münchener Landgericht hat daher entschieden, dass Facebook diese Apps in Deutschland nicht mehr anbieten darf. Das kanadische Software-Unternehmen Blackberry hat sich mit Patentklagen in insgesamt neun Fällen gegen Facebook durchgesetzt. Damit darf Facebook die Apps Whatsapp, Instagram, Facebook und Facebook Messenger in ihrer aktuellen Form nicht mehr in Deutschland anbieten. „Durch die Urteile ist faktisch das Anbieten und Liefern der vorgenannten Anwendungen in der BRD zur Benutzung in der BRD verbote...weiterlesen auf t3n.de

  • Moratorium endet: Kommen jetzt Zölle auf digitale Produkte?
    on 6. Dezember 2019 at 17:19

    Die für diesen Monat anstehende Verlängerung des seit 1998 geltenden weltweiten Verzichts auf Digitalzölle könnte scheitern. Indien und Südafrika denken ernsthaft über ein Ausscheren nach. Seit 1998 gilt die Geneva Ministerial Declaration on Global Electronic Commerce der Welthandelsorganisation. Diese Erklärung regelt einen weltweiten Verzicht auf die Erhebung von Zöllen für digitale Güter. Sie muss seither alle zwei Jahre bestätigt werden, was bislang kein Problem war. Ungleichgewicht zwischen Technologie-Erstellern und Technologie-Nutzern wird größer Die steigende Bedeutung ...weiterlesen auf t3n.de

  • Hate Aid bietet Hilfe für Opfer von Hatespeech im Netz
    on 6. Dezember 2019 at 15:46

    Sich gegen Hass und Hetze im Netz zur Wehr zu setzen, ist nicht einfach und der Rechtsweg teuer. Jetzt hilft die Organisation Hate Aid Opfern effektiv weiter. Zivilgesellschaftliches Engagement setzt heute viele Menschen leider einer Grenzerfahrung aus. Wer sich gegen rechte Hetze, Rassismus und gegen die Ausgrenzung von Menschen engagiert, bekommt nicht nur Gegenwind, sondern oft auch eine sehr hässliche Seite der Menschheit zu sehen: Gewaltandrohungen, Beschimpfungen und offene Volksverhetzung. Solche Erfahrungen sind für die Betroffenen traumatisch...weiterlesen auf t3n.de

  • Experiment zeigt: So günstig ist es, Social-Media-Plattformen zu manipulieren
    on 6. Dezember 2019 at 13:58

    Für 300 Euro können 3.530 Kommentare, 25.750 Likes, 20.000 Aufrufe und 5.100 Follower auf verschiedenen sozialen Netzwerken gekauft werden. Das fanden die Kommunikationsforscher der Stratcom heraus. Trotz der Bekenntnisse der sozialen Netzwerke zum Kampf gegen Manipulationen auf ihren Plattformen ist es einfacher denn je, manipulative Inhalte auf Twitter, Facebook, Instagram oder Youtube zu verankern. Dazu bedarf es lediglich der vergleichsweise billigen Nutzung eines Diensteanbieters, der sich auf solche Manipulationen spezialisiert hat. Hunderte Manipulations-Services warten auf ...weiterlesen auf t3n.de

  • Trackst du noch oder micromanagst du schon?
    on 6. Dezember 2019 at 6:24

    Muss man alles tracken, was möglich ist? Gilt bei der Datenerfassung immer, dass mehr auch „mehr gut“ ist? Nein, findet Claudia Wieschollek, und fragt sich, wann es genug ist. #isso „Hey“, sagt mein Partner. „Ich habe mir jetzt auch so einen Fitnesstracker gekauft! Guck mal, ich bin heute schon 4.916 Schritte gegangen. Und hier“, er fuchtelt mit der App vor meiner Nase herum. „Da ist mein Blutdruck angestiegen. Als ich mit meiner Mutter telefoniert habe.“ Ich reiße ihm das Ding vom Handgelenk, werfe es auf den Boden und trample darauf herum. Sind denn jetzt alle wahnsinnig g...weiterlesen auf t3n.de

  • Plex-Streaming: Kostenlose Netflix-Alternative gestartet
    on 5. Dezember 2019 at 20:18

    Der Mediaserver-Anbieter Plex hat eine kostenlose Netflix-Alternative gestartet. Der Streamingdienst bietet tausende Titel – statt einer Abogebühr müssen die Nutzer Werbung in Kauf nehmen. Plex ist bisher für seine App bekannt, mit der Nutzer ihre eigene Videobibliothek organisieren und speichern können. Jetzt hat der Mediaserver-Anbieter wie erwartet seinen eigenen Streamingdienst an den Start gebracht. Dort sind tausende Filme und Serien sowie Sportfilme und Muskidokus von Partnern wie Legendary, MGM oder Warner Bros. zu sehen. Die Nutzung des Contents ist für Plex-Nutzer ...weiterlesen auf t3n.de

  • 10 Gründer, die sich fragen mussten: Was mache ich bloß mit meinen Milliarden?
    on 5. Dezember 2019 at 18:31

    Die Google-Gründer sind nicht die ersten Internet-Entrepreneure, die sich von ihrem Unternehmen zurückziehen. So füllen zehn Tech-Milliardäre ihren Ruhestand. Es ist das Ende einer Ära: Die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page geben ihre Chefposten beim Mutterkonzern Alphabet ab. Seit 1998 waren sie Teil des Tagesgeschäfts von Google. Nun wollen sie ihre Einflussnahme auf das viertwertvollste Unternehmen der Welt nur noch über ihre Rollen im Verwaltungsrat und als Aktieninhaber ausüben. Laut Forbes besitzt Larry Page ein Vermögen von 53,5 ...weiterlesen auf t3n.de

  • EU-Staaten wollen Digitalwährungen wie Libra erstmal nicht zulassen
    on 5. Dezember 2019 at 17:10

    Die EU-Finanzminister sehen Chancen und Risiken in Digitalwährungen. Erstmal wollen sie sie nicht zulassen – jedenfalls nicht ohne klare Regeln. Solange die Frage der Regulierung von Digitalwährungen wie Libra nicht geklärt ist, wollen die EU-Staaten sie nicht zulassen. In einer gemeinsamen Erklärung haben die EU-Finanzminister und die Europäische Kommission festgehalten, dass vorher rechtliche Klarheit über den Status von Stablecoins gelten muss. Zu bisher geplanten Projekten gebe es nicht genug Information, um darüber zu entscheiden...weiterlesen auf t3n.de

  • Amazon Web Services geraten ins Visier der US-Kartellbehörde
    on 5. Dezember 2019 at 14:59

    Die Wettbewerbshüter der US-Kartellbehörde FTC weiten ihre Untersuchungen rund um Amazon nun auch auf das Cloud-Geschäft des E-Commerce-Riesen aus. Ging es den Ermittlern der Federal Trade Commission (FTC), der amerikanischen Wettbewerbs- und Kartellbehörde, bislang vorrangig um Amazons Geschäftspraktiken im Handelsumfeld, so weisen aktuelle Befragungen im Umfeld des Unternehmens darauf hin, dass die FTC ihren Untersuchungsfokus nun auch auf das milliardenschwere Cloud-Geschäft AWS (Amazon Web Services) erweitert hat. FTC befragt ...weiterlesen auf t3n.de

  • Kampf um Marktzugang in den USA: Huawei verklagt Behörde FCC
    on 5. Dezember 2019 at 12:55

    Der chinesische Tech-Konzern Huawei verklagt die US-Behörde FCC. Damit will das von einem Boykott betroffene Unternehmen die letzten verbliebenen Kunden in den USA retten. Der von einem umfassenden US-Boykott betroffene chinesische Telekomkonzern Huawei kämpft vor Gericht um seine letzten Kunden in den USA: kleinere Netzanbieter. Vor wenigen Tagen hatte die Regulierungsbehörde FCC entschieden, US-Mobilfunkanbietern, die noch mit Huawei zusammenarbeiten, die Fördermittel für den Netzausbau zu streichen. Dagegen legte Huawei jetzt Berufung ein, wie Bloomberg ...weiterlesen auf t3n.de

  • Frankreich: Erstes Land der Eurozone testet 2020 eigene Digitalwährung
    on 4. Dezember 2019 at 18:15

    Frankreich will als erstes Land der Eurozone ab 2020 eine Digitalwährung testen. Die soll für den Transfer sehr großer Beträge geeignet sein, wie der Chef der französischen Zentralbank sagte. China steht angeblich kurz vor dem Start einer eigenen offiziellen Digitalwährung, jetzt will auch Frankreich entsprechende Tests vorantreiben. Ab 2020 soll eine für den Transfer sehr großer Beträge geeignete Währung getestet werden, wie der Gouverneur der Notenbank Banque de France, François Villeroy de Galhau, am Mittwoch ankündigte. Zudem wolle die französische Zentralbank auch Studien für ...weiterlesen auf t3n.de

  • Google-Gründer Brin und Page: Viel Geld verdient, Vision gescheitert
    on 4. Dezember 2019 at 13:43

    Google sollte nach dem Willen der Gründer zu viel mehr als einer werbefinanzierten Suchmaschine werden. Der jüngste Schritt zeigt: Das ist bisher nicht gelungen. Geschäftlich läuft es super für Alphabet: Die Google-Mutter verdient weiter sehr viel Geld und ist der derzeit drittwertvollste börsennotierte Konzern nach Apple und Microsoft. Als werbefinanzierte Suchmaschine funktioniert Google bestens. Doch als das Bild von Google, das sich die beiden Gründer Sergey Brin und Larry Page schon vor Jahren ausgemalt haben, funktioniert das Unternehmen nicht. Bri...weiterlesen auf t3n.de

  • Whatsapp und Behörden: Daran arbeitet das Innenministerium
    on 4. Dezember 2019 at 11:31

    Einige europäische Länder verfügen schon über einen speziellen Messenger für die Verwaltung – nun will auch Deutschland eine Alternative zu Whatsapp für Behörden. Dass sich Whatsapp aus vielerlei Gründen, die den Datenschutz und die Privatsphäre betreffen, nicht für die vertrauliche Kommunikation in Behörden eignet, dürfte verständlich sein. Jetzt arbeitet die Bundesregierung laut Medieninformationen an einem eigenen Messenger für Behörden. Eine sichere und plattformunabhängige Lösung für die innerbehördliche Kommunikation sei aus Sicht der ...weiterlesen auf t3n.de

  • Urteil gefällt: „Crowdworker“ sind keine Angestellten
    on 4. Dezember 2019 at 9:47

    Sogenannte Crowdworker sind bei der Internetplattform, die ihnen Aufträge vermittelt, nicht angestellt. Das hat das Landesarbeitsgericht in München am Mittwoch entschieden. „Ein Arbeitsvertrag liegt nach der gesetzlichen Definition nur dann vor, wenn der Vertrag die Verpflichtung zur Leistung von weisungsgebundener, fremdbestimmter Arbeit in persönlicher Abhängigkeit vorsieht“, teilte das Landesarbeitsgericht in München im Bezug auf sogenannte Crowdworker mit. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falles wurde aber die Revision zum Bundesarbeitsgericht zugelassen...weiterlesen auf t3n.de

  • Google-Gründer treten ab – Google-CEO Sundar Pichai übernimmt auch Führung von Alphabet
    on 4. Dezember 2019 at 7:21

    Schon seit Jahren war von Google-Mitgründer Larry Page kaum etwas zu hören, obwohl er an der Spitze des Dachkonzerns Alphabet stand. Jetzt bekommt Google-Chef Sundar Pichai auch die Führung bei der Mutter – in einer schwierigen Zeit für den Internet-Riesen. Google-Chef Sundar Pichai übernimmt nach dem Rückzug der beiden Gründer aus dem Tagesgeschäft nun auch die Führung beim Mutterkonzern Alphabet. Larry Page und Sergey Brin, die Google vor mehr als 20 Jahren gegründet hatten, behalten aber weitgehend die Kontrolle bei dem Internet-Konzern durch besondere Aktien mit mehr Stimmrechten. Zugleich zementiert die Doppelrolle von Pichai die Dominanz von ...weiterlesen auf t3n.de