Digitale Wirtschaft und Gesellschaft

  • Tesla mehr als 100 Milliarden Dollar wert
    on 23. Januar 2020 at 10:06

    Die Rekordrally der Tesla-Aktie hat auch am Mittwoch kein Ende gefunden. Nach einem Anstieg um mehr als sieben Prozent am Vortag setzten die Papiere nun noch einmal sechs Prozent drauf.  Tesla war mit einem Kurs von 580 US-Dollar je Aktie erstmals in seiner knapp zehnjährigen Börsengeschichte mehr als 100 Milliarden Dollar wert. Damit hat das Musk-Unternehmen den bislang zweitwertvollsten Autobauer Volkswagen dank der Kursrally seit Ende Oktober geradezu im Eiltempo überholt. Die Wolfsburger bringen es derzeit auf einen Marktwert von umgerechnet knapp 100 Milliarden Dollar. Mit ...weiterlesen auf t3n.de

  • Twitter rollt Emoji-Reaktionen für Direktnachrichten aus
    on 23. Januar 2020 at 8:54

    Twitter hat Facebook-ähnliche Emoji-Reaktionen für Direktnachrichten eingeführt. Die Smileys sind ab sofort in den App- und Desktop-Versionen nutzbar. Twitter hat über seinen Support-Account den Rollout einer neuen Funktion bekannt gegeben. Demnach kannst du ab sofort, ähnlich wie bei Facebook, mit Emojis auf Direktnachrichten reagieren. Entsprechende Hilfestellung hat das Unternehmen gleich in Form einer kurzen Anleitung und eines Links zum Help Center mitgeliefert. Say more with new emoji reactions for Direct Messages! To add a reaction, ...weiterlesen auf t3n.de

  • Internet-Exzeptionalismus: Der schleichende Tod des Internets als etwas Besonderes
    on 23. Januar 2020 at 6:44

    Lassen sich die Regeln der physischen Welt auf das Internet übertragen? Der 90er-Jahre-Internet-Enthusiasmus ist mausetot – und mit ihm auch die These vom Internet als etwas Besonderem, zumindest in seiner extremen Form. Die Neuland-Kolumne. Die Geschichte des Internets lässt sich auch als Geschichte einer Kolonisation erzählen: aufgebaut von den Netz-Ureinwohnern, die nach und nach von den Neuankömmlingen – dem Rest der Menschheit – verdrängt wurden. Wie bei jeder Kolonisation gerieten dabei die Werte der Ureinwohner immer mehr unter Druck. Allerdings gibt es einen entscheidenden Unterschied zur echten Kolonialisierung: Die ...weiterlesen auf t3n.de

  • Tiktok: Bytedance sucht US-Chef
    on 23. Januar 2020 at 5:55

    Nach Informationen von Bloomberg ist Bytedance auf geheimer Suche nach einem neuen Tiktok-Chef, der die Führungsetage des Unternehmens am Standort USA ergänzen soll. Wie Bloomberg berichtet, sucht Bytedance, der chinesische Eigentümer des populären Tiktok-Dienstes, einen CEO für sein US-Geschäft. Unklar dabei ist, welche konkrete Rolle der neue Manager ausfüllen sollen würde. Was soll der neue CEO machen? Alex Zhu, ehemaliger Gründer von Musical.ly und jetziger Chef von Tiktok, soll wohl seinen Posten behalten. Es ginge demnach um eine zusätzliche ...weiterlesen auf t3n.de

  • Verizon bringt eigene Suchmaschine Onesearch an den Start
    on 22. Januar 2020 at 14:56

    Verizon Media hat seine eigene Suchmaschine Onesearch an den Start gebracht. Der Fokus des neuen Suchangebots liegt auf dem Datenschutz. Verizon Media hat seine Suchmaschine Onesearch an den Start gebracht. Der derzeit für Desktop- und Mobilgeräte verfügbare Suchdienst soll das Thema Datenschutz sehr ernst nehmen und quasi nichts über die Suchenden speichern. Laut der offiziellen Ankündigung sollen demnächst Versionen für Märkte außerhalb von Nordamerika sowie Apps für Android und iOS erscheinen. So soll Onesearch den Datenschutz...weiterlesen auf t3n.de

  • Bundesländer wollen mit Reform Online-Glücksspiel legalisieren
    on 22. Januar 2020 at 13:22

    Mit einer Reform soll illegales Online-Glücksspiel künftig erlaubt, reglementiert und dadurch dem Schwarzmarkt ein Riegel vorgeschoben werden. Die Bundesländer haben sich auf eine Reform des deutschen Glücksspiel-Staatsvertrags geeinigt. Demnach sollen bislang illegale Online-Glücksspielangebote wie Casinos, Poker und Automatenspiele künftig legalisiert und reglementiert werden. Im Juli 2021 soll der neue Glücksspiel-Staatsvertrag voraussichtlich in Kraft treten. Glücksspielmarkt in Schieflage In den vergangenen Jahren ist der ...weiterlesen auf t3n.de

  • Vodafone steigt ebenfalls bei Digitalwährung Libra aus
    on 22. Januar 2020 at 13:02

    Nach Mastercard, Visa und Paypal sagt auch Vodafone Facebooks Digitalwährung Libra auf Wiedersehen. Man wolle sich auf ein eigenes System konzentrieren, schließe eine erneute Zusammenarbeit aber nicht aus. Auch der Telekommunikations-Riese Vodafone ist bei der von Facebook entwickelten Digitalwährung Libra ausgestiegen. Man wolle sich stattdessen auf das Geldüberweisungssystem M-Pesa konzentrieren, erklärte ein Sprecher am Mittwoch. Das von Vodafone mitgegründete M-Pesa ist vor allem in Afrika stark. Zugleich sei eine erneute Zusammenarbeit zum späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen. Schon vor ...weiterlesen auf t3n.de

  • Netflix unter Druck: Die Jagd auf den Streaming-König ist eröffnet
    on 22. Januar 2020 at 9:55

    Netflix übertrifft im vierten Quartal 2019 das eigene Wachstumsziel. Auf dem US-amerikanischen Heimatmarkt wird es aufgrund der zunehmenden Konkurrenz allerdings eng. Starker Jahresabschluss, ungewisser Ausblick: Der Streaming-Marktführer Netflix hat sich im vierten Quartal dank Serien- und Filmhits wie „The Witcher“ oder „The Irishman“ überraschend gut geschlagen. Die große Herausforderung beginnt mit dem Angriff finanzstarker Kontrahenten wie dem Hollywood-Giganten Walt Disney oder dem iPhone-Riesen Apple aber gerade erst. Auf dem US-Heimatmarkt macht sich ...weiterlesen auf t3n.de

  • Cybertruck: Montage soll Tesla nur 600 Dollar pro Fahrzeug kosten
    on 21. Januar 2020 at 17:20

    Der auf schlanke Herstellungsprozesse spezialisierte Berater Sandy Munro geht davon aus, dass Tesla seinen Cybertruck enorm günstig zusammenbauen kann. Ein Grund ist die fehlende Lackierung. Bei der nicht ohne Pannen abgelaufenen Vorstellung des Cybertrucks mussten Tesla und Elon Musk einiges an Spott hinnehmen. Dennoch verbuchte der Elektro-Pick-up-Truck mit dem eigenwilligen Design einen riesigen Run in Form von Zehntausenden Vorbestellungen. Jetzt hat Sandy Munro, ein auf schlanke Herstellungsprozesse und Design spezialisierter Berater und anerkannter Automotive-Experte, in einem...weiterlesen auf t3n.de

  • Apple-Chef Tim Cook: „AR wird unser ganzes Leben durchdringen“
    on 21. Januar 2020 at 11:04

    Apple-Chef Tim Cook sieht Augmented Reality (AR) als den nächsten großen Schritt im Technologiebereich. Cook geht davon aus, dass AR unser ganzes Leben durchdringen wird. Tim Cook hatte im Zuge eines Irlandbesuchs, wo er vom Wirtschaftslobby-Verband IDA für Apples 40-jährige Aktivität in Cork einen „Special Recognition Award“ verliehen bekam, erneut die Relevanz von Augmented Reality unterstrichen. Während eines Gesprächs mit IDA-Chef Martin Shanahan wurde Cook gefragt, was seiner Meinung nach die größten technologischen Entwicklungen in den nächsten fünf bis ...weiterlesen auf t3n.de

  • DSGVO: Meldungen über Datenlecks gehen nach oben
    on 21. Januar 2020 at 9:55

    Im letzten Jahr stieg die Anzahl der an die Behörden gemeldeten Datenlecks in Europa um 12,6 Prozent auf täglich 278 Meldungen. Insgesamt meldeten Firmen seit Inkrafttreten der DSGVO europaweit 160.000 Datenlecks an die zuständigen Behörden. In den ersten acht Monaten nach Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 gingen täglich im Schnitt 247 Meldungen über Datenlecks bei den zuständigen Behörden ein. Im darauffolgenden Jahr stieg der Wert auf 278 Meldungen pro Tag an. Das geht aus einer Untersuchung der weltweit operierenden Anwaltskanzlei DLA Piper hervor. Die meisten Meldungen kamen von niederländischen ...weiterlesen auf t3n.de

  • 5G-Ausbau: Merkel hält Huawei-Entscheidung in der Schwebe
    on 20. Januar 2020 at 19:48

    Sah es zunächst so aus, als wolle Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Machtwort sprechen, soll nun vor März 2020 keine Entscheidung zur Beteiligung Huaweis am 5G-Ausbau fallen. Ein EU-Gipfel solls richten. Wie die Nachrichtenagentur Reuters am heutigen Montag erfahren hat, wurde die Entscheidung einer Positionierung der CDU/CSU-Fraktion zu dem SPD-Vorschlag, Huawei komplett vom deutschen 5G-Netz auszuschließen, unter Verweis auf den nächsten EU-Gipfel Ende März 2020 vertagt. Merkel setzt eigene Position nicht durch Bekannt ist, dass Kanzlerin Merkel zwar hohe Sicherheitsstandards an das 5G-Netz ...weiterlesen auf t3n.de

  • Snapchat-Gründer: „Ich liebe Tiktok“
    on 20. Januar 2020 at 16:08

    Snapchat wuchs einst so schnell, dass Experten schon die Dominanz von Facebook in Gefahr sahen. Doch dann nahm das Online-Netzwerk dem Aufsteiger den Wind aus den Segeln. Snapchat-Gründer Evan Spiegel sieht inzwischen aber einen neuen Herausforderer für den Primus. Snapchat-Gründer Evan Spiegel zeigt Herz für die Konkurrenz: Er verbringt gern Zeit bei Tiktok und ist nicht sauer, dass Facebook seine Ideen kopiert hat. „Ich liebe Tiktok. Ich bin ein großer Fan“, bekannte Spiegel bei einem Auftritt auf der Innovationskonferenz DLD in München am Sonntag. Zudem schloss er auf Nachfrage nicht aus, dass die zum chinesischen Bytedance gehörende Videoplattform mit ...weiterlesen auf t3n.de

  • Sundar Pichai: Google-CEO fordert mehr Regulierung bei künstlicher Intelligenz
    on 20. Januar 2020 at 15:01

    Der Alphabet- und Google-CEO Sundar Pichai hat sich dafür ausgesprochen, dass es geeignete Gesetze für den Umgang mit künstlicher Intelligenz braucht. Doch die Regierungen sollten dabei Augenmaß beweisen. Man müsse einen klaren Blick dafür haben, was bei neuen Innovationen an negativen Folgen entstehen könne, erklärt Pichai in einem Gastbeitrag für die Financial Times. Bedenken etwa bezüglich der teilweise negativen Folgen von Gesichtserkennung und anderen Entwicklungen rund um künstliche Intelligenz seien berechtigt. Es werde zwar einiges dafür getan, die Bedenken auszuräumen, „aber es werden ...weiterlesen auf t3n.de

  • EU-Bürger meiden wegen Sicherheitsbedenken soziale Netzwerke und WLAN
    on 20. Januar 2020 at 13:48

    Fast die Hälfte der EU-Bürger hat laut Eurostat im Jahr 2019 ihre privaten Aktivitäten im Internet wegen Sicherheitsbedenken eingeschränkt – vor allem in sozialen Netzwerken. Phishing-E-Mails sind laut Untersuchungen von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, das häufigste Sicherheitsproblem für die EU-Bevölkerung. 26 Prozent der befragten EU-Bürger im Alter zwischen 16 und 74 Jahren gaben an, dass sie im Jahr 2019 solche betrügerischen Nachrichten erhalten haben. EU-Bürger kämpfen mit Phishing und Pharming Immerhin bei 13 Prozent der EU-Bürger soll ...weiterlesen auf t3n.de

  • DLD: „Europa könnte zu Digitalkolonie der USA oder Chinas werden“
    on 20. Januar 2020 at 12:01

    Beim DLD in München wird in diesem Jahr vor allem die Kommerzialisierung des Netzes kritisiert. Europäische Staaten liefen Gefahr, zur digitalen Kolonie der USA und Chinas degradiert zu werden. In München findet am Wochenende und heute der von der Burda-Gruppe averanstaltete DLD (Digital Life Design) statt. Die alljährliche Innovationskonferenz ist seit vielen Jahren ein Stelldichein von rund 1.500 Vordenkern aus unterschiedlichen Branchen – Techniker treffen auf Philosophen, Künstler auf Wirtschaftsexperten. Heraus kommt dabei stets eine spannende, manchmal etwas abgehobene, aber ...weiterlesen auf t3n.de

  • Cohns fabelhafte digitale Welt: Bitcoins im Sparstrumpf unter der Matratze?
    on 20. Januar 2020 at 8:22

    Unsere Zukunft ist digital …! Unsere Zukunft ist rosig …!?? Oder: „Bitcoins oder der Untergang des Abendlandes?“ Die Auer Dult in München ist wunderschön – ja wie, Sie wissen nicht was eine Dult ist? Dabei ist es eines der ältesten deutschen Worte überhaupt und bedeutet: ein jährlich stattfindendes Fest mit kirchlichem Anlass, es handelt sich also um das Kirchweihfest in der Au in München. Und weil die Bewohner der Au besonders fromm sind, (und der Umsatz vermutlich den Pfarrer freut) gibts die auch gleich...weiterlesen auf t3n.de

  • 5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Geschwätzige Dating-Apps und optimale Brückentage
    on 20. Januar 2020 at 7:00

    Jeden Montagmorgen berichtet t3n.de-Chefredakteur Stephan Dörner über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es um den Datenschutz bei Dating-Apps wie Tinder, Googles G-Suite und eine einfache Frage im Vorstellungsgespräch.Es ist wieder diese Zeit im Jahr: Die Fitnessstudios sind voll, die Mägen leer – denn viele von uns haben sich zum Jahresstart mal wieder das Abnehmen, Gesünder- und Fitterwerden auf die Fahnen geschrieben. Falls du es noch nicht getan hast, schau doch mal in unser Magazin zum Thema rein: Gesünder arbeiten, länger leben! Nun aber schnell zum Überblick über die wichtigsten Tech-Themen in dieser ...weiterlesen auf t3n.de

  • Bloomberg: Deutschland ist innovativste Nation der Welt
    on 19. Januar 2020 at 17:35

    Deutschland ist im Bloomberg-Index 2020 zur innovativsten Nation aufgestiegen. Vorjahressieger Südkorea musste in Sachen Produktivität Federn lassen und kam auf Platz zwei. Im jährlich aufgestellten Innovation-Index der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg hat Deutschland den Sieger des Vorjahres, Südkorea, überholt und ist zur innovativsten Nation der Welt aufgestiegen. Für das Ranking werden dutzende Kriterien in sieben Metriken ausgewertet, um das Innovationspotenzial der verschiedenen Länder der Welt aufzuzeigen, wie Bloomberg schreibt. In die Aufstellung ...weiterlesen auf t3n.de

  • So will Airbnb Gästen, Hosts, Städten gerecht werden
    on 18. Januar 2020 at 17:38

    Airbnb hat sich Ziele für Nachhaltigkeit und Sicherheit gesetzt. Das Unternehmen will verschiedenen Akteuren gerecht werden. In diesem Jahr will Airbnb an die Börse gehen. Jetzt hat das Unternehmen beschrieben, wie es künftig verschiedenen Interessen gerecht werden will: Denen der Mieter, Vermieter, Mitarbeiter und Gesellschafter sowie denen der einzelnen Städte. Zum Beispiel sollen 100 Millionen Euro in lokale Initiativen fließen. Zu den Prinzipien gehören Sicherheit, Nachhaltigkeit, Vielfalt und Verantwortlichkeit...weiterlesen auf t3n.de

  • Neuer Standort: Apple schafft Platz für 1.500 neue Stellen in München
    on 18. Januar 2020 at 10:01

    Apple macht es Google nach und baut seinen Münchener Standort deutlich aus. Das neue Bürogebäude soll 2021 fertig sein.Aktuell arbeiten in München 300 Ingenieure im „Bavarian Design Center“, Apples Standort in München. Jetzt will Apple einen neuen Standort aufmachen und Platz für rund 1.500 Beschäftigte schaffen, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Demnach hat Apple ein komplettes Bürogebäude angemietet, das derzeit gebaut wird und 2021 fertig sein soll. Die Süddeutsche Zeitung beruft sich auf mehrere Kenner ...weiterlesen auf t3n.de

  • Matze Hielscher von „Hotel Matze“ über erfolgreiche Podcasts und das Chefsein
    on 18. Januar 2020 at 8:00

    Mit dem Podcast „Hotel Matze“ und dem Stadtmagazin „Mit Vergnügen“ hat Matze Hielscher großen Erfolg. Im t3n Podcast erzählt er, wie er im Tagesgeschäft produktiv bleibt und seinen Fokus nicht verliert. Sein Podcast ist eines der reichweitenstärksten Formate in Deutschland: In „Hotel Matze“ spricht Matze Hielscher mit prominenten Gästen über Gott und die Welt. Der Podcast ist Teil des Online-Stadtmagazins „Mit Vergnügen“, das Hielscher gemeinsam mit Pierre Türkowsky 2010 gegründet hat. Mittlerweile gibt es neben der Berliner Seite auch Ableger für Hamburg, München und Köln. Im Gespräch mit ...weiterlesen auf t3n.de

  • Anzeige | Der unterschätzte Impact: Markenwert als Umsatztreiber
    on 17. Januar 2020 at 20:00

    Jeder hat seine eigenen Ansichten, wenn es um Marken und ihre Werte geht. Bis heute versuchen Unternehmen, diese subjektiven Meinungen in eine Kennzahl zu verwandeln – mit mäßigem Erfolg. Wie groß der Einfluss des Markenwerts tatsächlich ist und wie Unternehmen ihn messbarer machen können, erfährst du hier. Wie wertvoll ist es, den Markenwert monetär zu ermitteln und das Marketing entsprechend anzupassen? (Foto: PwC) Die Werbung ist transparent geworden – zumindest was das Tracking angeht. Wie viele Klicks hat meine Werbeanzeige genau generiert? Wie viele Verkäufe sind daraus resultiert? Im Vergleich zu früher, als Maßnahmen mehr schlecht als recht in Relation zu wichtigen Kennzahlen gebracht ...weiterlesen auf t3n.de

  • Urheberrechtsreform: Entwurf sieht eng gefasste Ausnahmen vor
    on 17. Januar 2020 at 19:57

    Das Justizministerium hat einen Entwurf zur Umsetzung der Urheberrechtsreform vorgelegt. Kritikern zufolge hätte es die Freiräume bei der Auslegung besser nutzen sollen. Das Bundesjustizministerium hat einen Entwurf vorgelegt, wie Deutschland einen Teil der EU-Urheberrechtsreform umsetzen könnte – es geht um das umstrittene Leistungsschutzrecht für Presseverleger. Der Diskussionsentwurf sieht unter anderem vor, dass Suchmaschinen nur noch kleine Vorschaubilder lizenzfrei benutzen dürfen. Ab einer Größe von 128 mal 128 Pixel sollen sie die Verlage an ihrem Gewinn...weiterlesen auf t3n.de

  • Whatsapp-Werbung: Facebook macht Rückzieher
    on 17. Januar 2020 at 15:57

    Facebook macht einen Rückzieher und will auf Whatsapp doch keine Werbung ausspielen.  Seit zwei Jahren steht fest, dass Facebook mit seinem für 19 Milliarden US-Dollar eingekauften Messenger Geld verdienen will. Zu Beginn sollte wie auf Instagram zwischen Status-Nachrichten Werbung eingeblendet werden, später auch in den eigentlichen Nachrichten. Laut Wall Street Journal (WSJ) überdenkt Facebook seine Herangehensweise an die Umsatzgenerierung via Whatsapp nun aber. Werbung in ...weiterlesen auf t3n.de

  • EU zieht temporäres Verbot öffentlicher Gesichtserkennung in Betracht
    on 17. Januar 2020 at 13:34

    Die EU prüft ein vorübergehendes Verbot von Gesichtserkennungslösungen im öffentlichen Raum. In dem angedachten Zeitraum von drei bis fünf Jahren sollen Wege gefunden werden, die gesellschaftliche Wirkung und die möglichen Risiken zu ermitteln. Aus einem internen Dokument über den Umgang mit künstlicher Intelligenz geht hervor, dass sich die EU-Kommission mit dem Gedanken trägt, den Einsatz von Gesichtserkennungssystemen im öffentlichen Raum zeitweise auszusetzen. Das temporäre Verbot würde zwischen drei und fünf Jahren dauern und den Gesetzgebern Zeit geben, um mögliche Risiken der Technologie abzuschätzen. Ausnahmen könnten aus ...weiterlesen auf t3n.de

  • 13 Stellen vor dem Komma: Alphabets Börsenwert übersteigt die Billionen-Dollar-Marke
    on 17. Januar 2020 at 10:50

    Der Börsenwert von Alphabet hat erstmals die Grenze von einer Billion US-Dollar überschritten. Nach Apple, Amazon und Microsoft ist die Google-Mutter der vierte Tech-Gigant, dem das gelingt. Der Aktienkurs von Alphabet ist am Donnerstag, den 16. Januar 2020, auf über 1.450 Dollar gestiegen. Damit stieg die Marktkapitalisierung der Google-Mutter erstmals auf mehr als eine Billion Dollar. Alphabet ist der dritte US-amerikanische Tech-Konzern, der einen dreizehnstelligen Börsenwert erreicht hat. Zuvor hatten das bereits der iPhone-Hersteller Apple, das Software-Unternehmen Microsoft ...weiterlesen auf t3n.de

  • If Deutsch [ Then ] [ Glas halb leer ]: Lust auf Zukunft vs. German Angst
    on 17. Januar 2020 at 9:48

    Das Klima ist nicht mehr zu retten, die deutsche Wirtschaft steht am Abgrund – so der Eindruck beim Blick in die Medien. Sascha Pallenberg ist Head of Digital Transformation bei Daimler und Blogger – und hat genug von der German Angst. Ein Rant. „Es ist einfach zum Mäuse melken“, hätte wohl mein Opa gesagt, wenn er heute noch einmal einen Blick auf Google News werfen würde. Mal davon abgesehen, dass große Teile der Headlines irgendwo zwischen „hacked by der Postillon“ und „powered by Outbrain“ liegen, wäre ihm dieser unfassbar negative Grundton sofort aufgefallen. Um es mal auf den Punkt zu bringen: Eigentlich können wir hier alle ...weiterlesen auf t3n.de

  • Klima-Initiative: Microsoft will CO2-negativ werden
    on 16. Januar 2020 at 18:43

    Microsoft hat angekündigt, spätestens 2030 der Atmosphäre mehr CO2 zu entziehen, als in sie zu entlassen. Und das ist nur der erste Schritt. Der Software-Hersteller aus dem US-amerikanischen Redmond nimmt eine beispiellose Klima-Initiative ins Visier. Bis spätestens 2030 will der Konzern CO2-negativ sein, bis 2050 soll die gesamte Menge an CO2, die das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 1975 ausgestoßen hat, wieder aus der Atmosphäre entfernt sein. Damit wäre der CO2-Fußabdruck Microsofts komplett getilgt. Die Führungsriege von...weiterlesen auf t3n.de

  • NetzDG-Update: Nutzer sollen Hass-Posts einfacher melden können
    on 16. Januar 2020 at 14:51

    Eine Änderung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) soll es erleichtern, Hetze und Terror-Propaganda zu melden. Das Update umfasst kürzere Klickwege, einfacheren Widerspruch sowie Schlichtungsstellen und soll so für transparentere soziale Medien sorgen. Das Bundesjustizministerium will es laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung (SZ) einfacher machen, gegen Hass im Netz vorzugehen. Wer Opfer von Beleidigungen oder Drohungen wurde, soll von den Netzwerken mehr Informationen verlangen können. Das schreibt die Zeitung mit Blick auf einen Entwurf zur Änderung des NetzDG aus dem Justizministerium. Der Entwurf soll am 1. April vom Kabinett ...weiterlesen auf t3n.de

  • Mozilla streicht weltweit Stellen ein – das Internet reagiert mit Jobangeboten
    on 16. Januar 2020 at 14:39

    Mozilla entlässt weltweit etwa 70 Mitarbeiter. Recruiter großer und kleiner Tech-Unternehmen bemühen sich auf Twitter unter dem Hashtag #MozillaLifeboat derweil um die von der Arbeitslosigkeit bedrohten Angestellten. Mozilla wird weltweit rund 70 Mitarbeiter entlassen. Das geht aus einer internen Rundmail von Interimschefin Mitchell Baker hervor, die vom US-Publisher Techcrunch veröffentlicht wurde. Gegenüber t3n wollte sich Mozilla nicht dazu äußern, welche Standorte konkret betroffen sind. Dem Tweet einer Mozilla-Mitarbeiterin zufolge fallen aber auch in der Berliner Niederlassung des Browser-Entwicklers ...weiterlesen auf t3n.de

  • Das Human Screenome Project will all eure Smartphone-Aktivitäten aufzeichnen
    on 16. Januar 2020 at 12:47

    Fast jeder hat heute ein Smartphone. Aber was machen Menschen auf ihren Geräten eigentlich? Das Human Screenome Project der Universität Stanford will das herausfinden. Die Wissenschaft hat ein Problem: Zwar gibt es viele Studien darüber, welchen Einfluss Smartphone-Nutzung auf unser Befinden hat, die verlassen sich in aller Regel aber auf die selbstgeschätzte Bildschirmzeit der Studienteilnehmer. Eine Forschergruppe der Stanford University argumentiert jedoch, dass diese Angaben viel zu ungenau seien. „‚Auf Facebook verbrachte Zeit‘ könnte daraus bestehen, ...weiterlesen auf t3n.de

  • US-Regierung wegen Huaweis Rekordumsätzen schwer frustriert
    on 16. Januar 2020 at 11:20

    Die US-Regierung will die Sanktionen gegen Huawei verschärfen, weil der Technologiekonzern weiter stark wächst. Im neuen Teilabkommen zum Handelskrieg wurde Huawei ausgenommen. In der US-Regierung herrscht große Frustration, dass der Boykott durch das Handelsministerium im Mai 2018 keine großen Auswirkungen auf Huawei hatte. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Regierungskreise. Ende Dezember meldete Huawei einen Umsatzanstieg von rund 18 Prozent auf den Rekordwert von 122 Milliarden US-Dollar, unter anderem weil US-amerikanische Unternehmen ...weiterlesen auf t3n.de

  • Nach langer Sperre: Wikipedia in Türkei wieder zugänglich
    on 16. Januar 2020 at 10:49

    Schüler in der Türkei können Wikipedia jetzt wieder für ihre Hausaufgaben nutzen. Ein Gericht in Ankara hat die Blockade des Online-Lexikons nach mehr als zwei Jahren aufgehoben.  Nach mehr als zweieinhalbjähriger Blockade ist Wikipedia in der Türkei wieder zugänglich. Es blieb zunächst unklar, ob das landesweit so ist. Die hinter dem Online-Lexikon stehende Wikimedia-Stiftung ließ über Nacht verlauten, sie habe Berichte erhalten, dass zahlreiche Internetanbieter den Zugang wiederhergestellt hätten. Einige seien noch damit beschäftigt. Die Organisation Netblocks meldete, ...weiterlesen auf t3n.de

  • Think Content: Sichere dir jetzt das Marketing-Standardwerk zu deinem t3n Abo
    on 16. Januar 2020 at 10:36

    Sichere dir mit „Think Content!“ von unserem Partner Rheinwerk den modernen Klassiker der Marketingbücher der letzten Jahre – kostenlos zu deinem t3n Abo. Du willst neue Zielgruppen ansprechen, in der PR arbeiten oder Produkte und Dienstleistungen anbieten? Für erfolgreiches Marketing benötigst du guten Content und das Wissen darüber, wie du Content-Strategien für dein Unternehmen entwickeln, planen und umsetzen kannst – egal, ob B2C oder B2B. Das E-Book bietet jede Menge Wissen für Content-Produzenten: Storytelling, SEO, Texte, Grafiken, Video, ...weiterlesen auf t3n.de

  • Für einen klaren Kopf: Diese Apps helfen bei Migräne
    on 16. Januar 2020 at 6:11

    Migräne ist eine der häufigsten Erkrankungen weltweit. Diese Apps helfen dabei, die eigenen Symptome nicht nur besser zu verstehen, sondern ihnen auch langfristig vorzubeugen. Kopfschmerz, Sehstörungen, Übelkeit – mit diesen Symptomen haben bis zu 15 Prozent der Bevölkerung regelmäßig zu kämpfen. Damit ist Migräne eine der häufigsten Erkrankungen weltweit. Allein in Deutschland sind täglich rund 900.000 Menschen von einer Attacke betroffen. Dadurch sind sie entweder arbeitsunfähig oder schleppen sich krank zur Arbeit, wo sie nur eingeschränkt produktiv sein können. S...weiterlesen auf t3n.de

  • Wie Tinder, Okcupid und Grindr deine Daten verkaufen
    on 15. Januar 2020 at 13:18

    Bist du Single? Auf wen stehst du? Hast du schon mal psychedelische Drogen genommen? Je mehr Infos, desto besser das Match. Das denkt sich auch die Werbe-Industrie. Die Dating-App Okcupid stellt eine Menge persönlicher Fragen, bevor das Daten losgeht. Sie will zum Beispiel wissen, ob man schon mal psychedelische Drogen ausprobiert hat. Mehr Informationen verbessern das Match, so das Versprechen. Was Okcupid seinen Nutzern dabei nicht erzählt: Laut einem neuen Report werden die Infos über die Nutzer und Nutzerinnen auch mit anderen Unternehmen geteilt, die ...weiterlesen auf t3n.de

  • Du kriegst nicht genug vom Arbeitsleben? Hier kannst du es in Retro-Optik weiterspielen
    on 15. Januar 2020 at 7:41

    Die richtige Work-Life-Balance zu finden, bleibt schwierig. Jetzt hat der Musiker und Spieleentwickler Miles Matrix aus dieser Problematik ein unterhaltsames aber auch düsteres Computerspiel gemacht. Berufs- und Privatleben unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer ganz einfach. Wie schwierig es sein kann, zeigt euch das kostenlose Web-Spiel „Dungeons & Deadlines“. Das textbasierte Spiel versetzt euch in die Position eines Büroangestellten, der seine zweimonatige Probezeit überstehen muss. Das klingt zunächst einfach, aber wer immer nur schuftet, wird von dem Spiel schnell mit einem ...weiterlesen auf t3n.de

  • Dark Patterns: So erschleichen sich Cookie-Banner die Zustimmung der Nutzer
    on 14. Januar 2020 at 12:42

    „Wir achten Ihre Privatsphäre“: Viele Cookie-Hinweise enthalten diese Aussage. In Wahrheit werden sie jedoch oft gezielt so konzipiert, um sich eine Zustimmung zum Tracking zu erschleichen. Mit einigem Erfolg, wie eine wissenschaftliche Studie zeigt. „Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrungen auf unserer Website zu verbessern und um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen.“ Diesen oder ähnliche Hinweise finden sich auf unzähligen Websites. Sie geben Besucherinnen und Besuchern üblicherweise die Möglichkeit, dem Einsatz von Tracking-Cookies zuzustimmen oder abzulehnen. Damit wollen Website-Betreiber geltenden EU-Vorgaben gerecht werden. Wie...weiterlesen auf t3n.de

  • NetzDG: 1.300 Bußgeldverfahren gegen Anbieter sozialer Netzwerke
    on 13. Januar 2020 at 15:35

    Seit etwas mehr als zwei Jahren gibt es in Deutschland das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG). Wie jetzt bekannt wurde, hat das Bundesamt für Justiz seitdem rund 1.300 Bußgeldverfahren gegen die Anbieter sozialer Netzwerke eingeleitet. Das Bundesamt für Justiz hat seit dem Inkrafttreten des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (NetzDG) vor etwas mehr als zwei Jahren insgesamt circa 1.300 Bußgeldverfahren gegen die Anbieter sozialer Netzwerke eingeleitet. Daten gehen aus Antwort von Bundesregierung hervor Die Angaben gehen aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae hervor. Darüber ...weiterlesen auf t3n.de